Flandern – wo Geschichte, kulturelle Schönheit und verborgene Orte auf Sie warten.

Flandern war schon immer eine begehrte Region. Es liegt schließlich auch an einem strategischen Kreuzungspunkt in Europa. Wohin man auch schaut, überall spürt man die reiche Geschichte. In der Region gibt es immerhin sieben UNESCO-Welterbestätten. Nirgendwo sonst auf der Welt liegen Kunststädte so nah bei einander. Es ist einfach das ideale Reiseziel für Kulturliebhaber.

Die Flämischen Meister sollte man sich am besten in ihrer Heimat anschauen: Flandern

Schon seit dem Mittelalter ist Flandern eine Inspirationsquelle für viele künstlerische Strömungen. Denken Sie zum Beispiel an die Altniederländische Malerei, die Renaissance und das Barock. Und noch immer weht hier eine künstlerische und innovativer Brise.

Die einflussreichsten Künstler des 15., 16. und 17. Jahrhunderts waren die Flämischen Meister: van Eyck, Bruegel und Rubens.

Berühmte internationale Museen haben das Werk dieser Meister bereits ausgestellt. Aber die wahre Kraft der Flämischen Meister erlebt man am besten in ihrem Heimatland. Jede flämische Kunststadt hat etwas Einzigartiges zu bieten.

Antwerpen

In Antwerpen erfahren Sie, wie Rubens lebte und woher er seine Inspiration bekam, und Sie können seine Werke an den Orten bewundern, für die sie ursprünglich gemalt wurden. Besuchen Sie das wunderschöne Rubenshaus. Der Großteil der historischen Innenstadt ist nämlich seit dem 17. Jahrhundert nahezu unverändert. Nirgendwo sonst auf der Welt können Sie Rubens so nah kommen wie hier.

Brüssel

Pieter Bruegel zog von Antwerpen nach Brüssel um. Diese Stadt war das Epizentrum der politischen Macht, und das spürt man noch heute. Stellen Sie sich zum Beispiel einmal mitten auf den Grote Markt, und schauen Sie sich die verschiedenen architektonischen Stile an. Oder flanieren Sie von einem Tempel der Kunst – mit beeindruckenden Werken von Bruegel und anderen Meistern – zu weiteren majestätischen Gebäuden. Brüssel lebt. Nicht umsonst siedeln sich viele internationale Galerien in dieser Stadt an.


Gent

Das wichtigste Artefakt aus der Burgunder Zeit ist zweifelsohne „Die Verehrung des Lammes Gottes“ von den Gebrüdern van Eyck. Seit seiner Fertigstellung im Jahr 1432 sind Millionen Besucher aus der ganzen Welt nach Gent gereist, um den Altar zu bewundern. Allerdings sehen wir seit über 400 Jahren schon nicht mehr das echte Bild von van Eyck, sondern Farbschichten, die über dem echten Werk liegen. 2020 kehrt das restaurierte Altarbild dann endlich wieder in die St.-Bavo-Kathedrale in Gent zurück. Es gibt einfach keine glaubwürdige Ausrede, sich dieses berühmte und legendäre Meisterwerk nicht anzusehen.

Brügge

Brügge hat alles, was einen unvergesslichen Städtetrip ausmacht: mittelalterliche Gassen und Kanäle, Chocolatiers von Weltniveau, Altniederländische Malerei in Kirchen und Schlössern – und die bessere Spitze. Möchten Sie mal einen echten Jan van Eyck sehen? Dann gehen Sie am besten ins Groeningemuseum.

Setzen Sie Flandern mit auf die Liste Ihrer Traumreiseziele

Besuchen Sie unsere Kunststädte: Antwerpen, Brügge, Brüssel, Gent, Leuven und Mechelen und noch so viele andere.

visit-flanders-map-5b0d63b54b765

Diese Guides – gemalt von Flämischen Meistern – führen Sie zu den besten Adressen.

Aktuell stehen hier die Flämischen Meister noch stärker im Mittelpunkt als sonst: Rubens, Bruegel und van Eyck. Flandern ehrt sie mit einer breiten Palette von Aktionen und Veranstaltungen.